Erstes Date: Tipps für Fragen, Orte, Outfit

Das erste Date ist wahnsinnig aufregend und ziemlich kompliziert. „Wo, wann, wie, welches Outfit“, fragst Du Dich? Keine Sorge, wir machen Dich mit unseren Tipps fit für das erste Date!

Erstes Date: Ein Mann und eine Frau im Café mit Kaffee
Na, bei den beiden hat’s doch gefunkt! ©iStock

Wann ist die richtige Zeit für das erste Date?

Mit dem ersten Date fällt der Startschuss für etwas Neues. Man lernt sich kennen, testet die Chemie, prüft, ob Anziehungskraft und Wellenlänge stimmen und hofft natürlich auf ein schönes Ende. Für die einen ist das Sex, für die anderen vielleicht sogar eine Beziehung. Doch wann solltest Du eigentlich andere Menschen auf ein erstes Date einladen?

Das kommt zunächst auf die Situation an, in der Du die andere Person kennenlernst. Hast Du mit der Frau oder dem Mann regelmäßig Kontakt, weil Ihr zum Beispiel Arbeitskollegen, Bekannte oder Kommilitonen seid, wäre ein idealer Zeitpunkt, wenn Ihr Euch schon ein bisschen kennt und merkt: „Da ist doch was!“ bevor Du ein erstes Date vorschlägst. Am wichtigsten ist, dass Du einen privaten Moment erwischt und nicht gerade das halbe Büro sich die Nase am Fenster plattdrückt.

Auch beim Online-Dating ist der erste Austausch wichtig. Zumindest die Grundlagen solltet Ihr schon geklärt haben (woher Ihr kommt, was Ihr macht und EIN Lieblingshobby), bevor einer von Euch beiden nach einem Date fragt.

Im Endeffekt musst Du hier selber wissen, wie Du Dich wohler fühlst: Die einen schreiben lieber länger, die anderen verabreden sich gleich nach drei Sätzen. Beachte aber, dass selbst der lustigste und coolste Chat keine Garantie ist, dass man sich dann live auch versteht. Oft ist hier die Wahrscheinlichkeit sogar höher, dass Du enttäuscht wirst, weil Deine Erwartungen durch das lange Schreiben zu hoch geworden sind.

Der richtige Ort fürs erste Date: Ideen

Viele Blogs, Dating-Seiten, Lifestyle-Magazine für Männer und Frauen und andere Verdächtigte überschlagen sich geradezu mit Tipps für den perfekten Ort für das perfekte erste Rendezvous. Kino, Restaurant, Mini-Golf, Klettern, Action-Painting, Fußballspiel im Stadion (aus einem Magazin für Männer … woher sonst?), Achterbahnfahren – alles ist dabei, und alle Vorschläge sind eine eher schlechte Idee.

Denn die wichtigste Regel für den richtigen Ort ist ganz einfach: so zwanglos wie möglich. Ihr sollt Euch richtig kennenlernen können und das bedeutet, dass Ihr Euch in Ruhe unterhalten könnt und nicht kreischend einen Looping nach dem anderen in der Achterbahn absolviert, bis dem ersten von Euch ganz flau im Magen wird. Im Folgenden findest Du einige Tipps für deutlich bessere Orte fürs erste Treffen.

Es klingt vielleicht etwas altbacken, ist aber eine ideale Option: das Kaffee-Date. Cafés gibt es in jeder Stadt und in jedem Dorf, man kann draußen und drinnen sitzen, also zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter. Man hat meistens seine Ruhe und eine angenehme, entspannte Atmosphäre.

Es ist weder zu romantisch noch zu unspektakulär und man muss sich nicht mal einen Kaffee bestellen. Limonade, Tee oder ein Bierchen gehen auch. Hauptsache, Ihr hockt Euch gegenüber, könnt Euch tief in die Augen blicken und in Ruhe unterhalten. Und gehen Euch mal die Themen aus, tut sich um Euch herum genug, das Ihr ansprechen könnt: den süßen Hund am Nachbartisch oder die tolle Frisur der Bedienung. Ähnlich gut eignen sich dafür Bars, wobei zu viel Alkohol jedoch lieber vermieden werden sollte.

Ein wichtiger Faktor, der gern vergessen wird, ist: Was tun, wenn das Treffen schlecht läuft? Beim Mini-Golf musst Du noch Dutzend Bahnen spielen, im Restaurant ewig auf die Rechnung warten und die Achterbahn macht womöglich noch eine zweite Runde. Ein [eal]Kaffee[/eal] hingegen ist schnell getrunken und bezahlt. Und wenn Ihr Euch doch blendend versteht, könnt Ihr noch mal bestellen und noch mal und noch mal.
Besonders im Sommer lassen sich wunderschöne erste Dates erleben, denn bei angenehmen Temperaturen, Vogelgezwitscher und einer strahlenden Sonne bieten sich in Städten wie auf dem Land unzählige Möglichkeiten an. Statt im Café kann man sich hier auch mit Kaffee, Limo kleinen Häppchen im Park, am Fluss, im Biergarten, auf dem Straßenfest oder einfach auf der Bank im Stadtzentrum gegenüber sitzen.

Wichtig ist: Nehmt Euch nicht zu viel vor, sondern wählt einen Ort, an dem Ihr sowohl in Ruhe sitzen und reden könnt und dennoch Möglichkeiten habt, das Rendezvous auf andere Lokalitäten auszuweiten, je nach Wunsch und Flirtfaktor.
Das Schöne an Cafés ist, dass sie auch im Winter aufhaben. Möchtest Du trotzdem noch etwas anderes erleben, empfiehlt sich vor allem in der Vorweihnachtszeit der Weihnachtsmarkt. Auch hier kann man sich zwanglos einen Glühwein holen und sich unterhalten und bei gutem Verlauf einfach eine Bude nach der anderen abklappern. Und außerdem: Was gibt es Schöneres als einen ersten Kuss unter dem Weihnachtsbaum? Läuft das Date nicht so gut, sodass Du bald gehen willst, kann die Kälte als Ausrede fürs frühe Verschwinden dienen.
Erstes Date: Funkt es nach dem Online-Dating auch im echten Leben?
Funktioniert das Online-Date auch im echten Leben? Da geht doch was! ©iStock

Was ziehe ich an? Outfit für das erste Date

Natürlich fragst Du Dich als Erstes, was Du bei der ersten Verabredung anziehen sollst. Ähnlich wie bei dem Ort gilt auch bei der Kleidung: Entspannt datet es sich am besten. Du solltest Dich für Teile entscheiden, in denen Du Dich wohlfühlst, die aber auch zum Ort der Verabredung passen.

Deine natürlichen Reize dezent in Szene zu setzen, schadet natürlich auch nicht, übertreibe aber auch nicht mit dem Monster-Ausschnitt oder den Skinny-Jeans. Mit welchen Outfits Frauen und Männer auf sicherem Gleis unterwegs sind, erfährst Du hier:

  • [eal]Hemden[/eal] gehen immer, sowohl im Sommer als auch im Winter. Um Dein Outfit ein bisschen aufzulockern, einfach die Ärmel hochkrempeln und den obersten Knopf lässig offenlassen.
  • T-Shirts sind auch okay, vor allem, wenn es im Sommer ganz entspannt in den Park oder in den Biergarten geht. Du solltest aber lieber schlichte T-Shirts tragen, ohne große Logos, Bilder von Bands oder mit Sprüchen darauf.
  • Als Hosen passen vor allem Jeans und [eal]Chinos[/eal]. Die Hosen sollten gut sitzen und nicht schlabbrig herunterhängen. Shorts sind bei wirklich hohen Temperaturen akzeptabel, ansonsten lieber auf lange Hosen setzen.
  • Bei Schuhen unbedingt darauf achten, dass sie sauber und nicht vollkommen ausgelatscht sind. Trage lieber lässige [eal search="sneakers herren adidas"]Sneakers[/eal] als glänzende Lackschuhe.
  • Leichte Outfits für den Sommer wie Kleider, Röcke, weite Stoffhosen, Jeans, [eal]Blusen[/eal] oder T-Shirt – Du entscheidest, wie Du Dich am wohlsten fühlst.
  • Ziehe im Winter lieber lange Hosen und einen Pulli unter dem Mantel an, damit Du nicht noch vor dem ersten Kuss erfrierst oder zitterst wie Espenlaub.
  • Und was ist mit Stöckelschuhen? Das kann vor allem bei Online-Dates zu unangenehmen Situationen führen, wenn Du plötzlich einen Kopf größer als der Mann oder die Frau bist. Komm in [eal search="flache schuhe damen"]flachen Schuhen[/eal] und guck erst mal, wie groß die andere Person so ist. High Heels kannst Du immer noch beim zweiten oder dritten Date anziehen.
Erstes Date am Strand: Ein Mann und eine Frau trinken Sekt.
Ein erstes Date am Strand? Warum nicht? Du brauchst halt nur … ein Date … und … äh … einen Strand. ©iStock

Tipps gegen Aufregung beim ersten Date

Der Grund, warum man sich bei Ort und Kleidung vor allem für den Wohlfühlfaktor entscheiden sollte, ist ganz einfach: Bist Du entspannt, bist Du auch weniger aufgeregt, wenn Dir dann dieser attraktive Mann oder diese aufregende Frau gegenübersitzt.

Fangen die Nerven dennoch an zu flattern, ist das ganz natürlich. Mach Dir also keinen großen Kopf deswegen. Du willst dennoch etwas tun? Mit diesen Tipps hältst Du die Aufregung im Schach:

  • Durchatmen
    Das gilt in jeder aufregenden Situation und bei allen möglichen Stressmomenten: Konzentriere Dich allein auf das Ein- und Ausatmen und schiebe alle anderen Gedanken weg von Dir.
  • Ablenkung
    Schau einen Film (vielleicht sogar einen der ♥besten Liebesfilme), putze Deine Wohnung, triff Dich mit Freunden – Hauptsache Dein Kopf wird mit etwas anderem beschäftigt als dem nahenden, großen Date.
  • Nimm es locker
    Gedanken wie ♥Liebe auf den ersten Blick, Sex, eine Beziehung und sogar Hochzeit solltest Du erst mal wegwischen. Das nimmt den Druck raus und Du wirst entspannter. Denke dran: Du kannst nichts erzwingen und es entwickelt sich, wie es sich entwickelt. Hat der Mann oder die Frau kein Interesse, liegt das nicht unbedingt an Dir. Manchmal passt es einfach nicht. Und das nächste Kennenlernen kommt bestimmt.

Wie begrüßt man sich beim ersten Date?

Viele Männer und Frauen fragen sich, wie man sich eigentlich beim ersten Treffen begrüßt. Handschlag? Umarmung? Kuss auf die Wange? Man möchte sich auf keinen Fall blamieren oder dem anderen zu sehr auf die Pelle rücken, aber gleichzeitig möchte man auch nicht zu kaltherzig wirken.

Am besten bewährt hat sich – außerhalb von Corona-Zeiten – die kurze Umarmung. Man muss dem Mann oder der Frau nicht gleich heftig um den Hals fallen, sondern eine leichte Umarmung reicht vollkommen aus. So schafft man bereits von Beginn an eine lockere Umgebung und eine erste Verbundenheit und man bekommt einen ersten Schnupper, wie der oder die andere eigentlich so riecht.

Möchtest Du lieber noch auf Distanz bleiben und den Mann oder die Frau besser kennenlernen, ehe Du Dich in einer Umarmung wohlfühlst, ist ein freundliches Händeschütteln zur Begrüßung auch vollkommen okay.

Fragen für das erste Date

Neben Flirten und der richtigen Interpretation ist es eines der wichtigsten Dinge bei einem Treffen: das Gespräch. Denn der Mann oder die Frau kann noch so schön sein – habt Ihr nichts zu reden, ist die Luft ganz schnell raus.

Du bist kein Profi in Small Talk und überlegst oft verzweifelt nach passenden Fragen? Hier sind einige Tipps, was Du bei einem Date immer fragen kannst:

  • Über die Arbeit
    Was machst Du? Studierst Du? Welche nächsten Ziele hast Du? Was wolltest Du als Kind werden?
  • Über den Wohnort
    Woher kommst Du? Was hat Dich in diese Stadt geführt? Wo lebt Deine Familie?
  • Über die Freizeit
    Was machst Du gern außerhalb der Arbeit? Schaust Du gern Filme? Bist Du gern in der Natur? Reist Du gern? Welche Musik gefällt Dir? Hast Du ♥Haustiere? Wenn ja, welche? ♥Hund? Katze? Maus?
  • Über besondere Erlebnisse
    Was war das Schönste, was Du bislang erlebt hast? War etwas besonders aufregend? Was möchtest Du unbedingt einmal machen?
  • Über Emotionales
    Was macht Dich richtig glücklich? Worüber lachst Du gern? Was kannst Du besser als alle anderen? Warst Du heute auch so aufgeregt wie ich?

Konzentriere Dich jedoch nicht so sehr auf das krampfhafte Aufrechterhalten eines Gesprächs und stelle ständig Fragen, wenn es nicht so gut läuft. Stimmt die Chemie zwischen zwei Menschen, sollte ganz automatisch ein Gesprächsfluss entstehen, der sich von alleine immer weiter schlängelt. Passiert dies nicht, stimmt wahrscheinlich die Chemie einfach nicht zwischen Euch und da helfen auch noch so viele Fragen nicht.

Zwei Männer lachen miteinander.
Wenn das erste Date schon so herzlich läuft wie bei diesen beiden hier, entwickelt sich bestimmt etwas Schönes daraus. ©iStock

Wie lange dauert das erste Date?

Hier gibt es keine Regeln oder Grenzen. Ein gutes Date kann zwei Stunden dauern oder den ganzen Tag. Je länger ein Treffen geht, umso deutlicher ist es, dass es zwischen Euch gut läuft und Ihr Euch in der gegenseitigen Gesellschaft wohlfühlt.

Wer zahlt beim ersten Date?

Das Thema ist sehr umstritten. Früher hielt sich noch die Überzeugung, die Männer hätten die Rechnung der Frauen zu übernehmen. Das gilt aber heutzutage als veraltet und das vollkommen zu Recht. Viele Dating-Seiten im Internet geben inzwischen die Tipps, dass derjenige zahlen sollte oder könnte, der nach einem Rendezvous gefragt hat (und das können sehr wohl auch Frauen sein), oder dass man von Anfang an abspricht, wer zahlt.

Erwarte auf keinen Fall, dass Dein Gegenüber für die Rechnungen zahlt und fühle Dich auch nicht gezwungen, beide Rechnungen selbst zu übernehmen. Schaue doch, wie das Treffen läuft und entscheide dann spontan. Und falls Dein Date zahlen möchte, freu Dich über die nette Geste und lade ihn oder sie dann beim nächsten Mal ein – so hast Du auch elegant eine Möglichkeit, ein Wiedersehen ins Spiel zu bringen.

Wie verabschiedet man sich beim ersten Date?

Hand aufs Herz: Das optimale Ende eines ersten Dates ist der Kuss zum Abschied. Doch gibt es keinen Kuss, bedeutet das nicht gleich, dass das Treffen schlecht lief oder zwischen Euch keine Funken gesprüht haben. Es ist immer auch situationsabhängig und abhängig davon, wie Ihr beide tickt.

Vielleicht ist einer von Euch ja schüchterner und traut sich nicht, vielleicht sind zu viele Leute um Euch herum oder der passende Moment geht einfach blitzschnell vorüber. Möchtest Du Dein Gegenüber küssen, höre auf Dein Bauchgefühl und frage dann einfach, ob Du darfst.

Erstes Date im Café: Ein Mann und eine Frau unterhalten sich sehr gut.
Guck an, die beiden scheinen doch gut zueinander zu passen! ©iStock

Erstes Date – und dann? Wie geht es weiter?

Das Rendezvous ist geglückt, Schmetterlinge sind freigesetzt und es wurde womöglich sogar ein bisschen geknutscht? Herzlichen Glückwunsch! Dein erstes Date lief höchstwahrscheinlich sehr gut. Doch jetzt geht die Aufregung erst so richtig los, denn wie geht es weiter? Gibt es bald Sex oder gar eine Beziehung? Wer meldet sich bei wem und wann kann man sich wieder treffen?

Die etwas altmodische Dating-Etikette sieht immer noch vor, dass sich Männer nach dem Date bei den Frauen melden und im besten Fall nach einem zweiten Treffen fragen. Doch wie funktioniert das dann mit Mann und Mann oder Frau und Frau? Ganz einfach so wie bei gemischten Paaren: Vergiss die Etikette!

Hat Dir Dein Gegenüber sehr gefallen und Du möchtest ihn oder sie unbedingt wiedersehen, dann melde Du Dich doch einfach zuerst. Du solltest falsche Scham und Stolz einfach vergessen und Dich trauen, denn Du hast nichts zu verlieren: Fand die andere Person Dich auch so anziehend, wird sie sich freuen, dass Du Dich meldest. Möchte sie kein weiteres Date und erst recht keine Beziehung, kannst Du daran sowieso nichts ändern und Du weißt sofort Bescheid, bevor Du noch tagelang in einem Luftschloss haust.
Hier gibt es keine Regeln, Tipps oder Standards. Das könnt Ihr ganz nach eigenem Ermessen entscheiden, wann Ihr beide Zeit habt, was Ihr machen und wo Ihr Euch treffen möchtet. Mach Dir selber keinen Druck und erwarte auch nicht von dem anderen, dass er oder sie sofort wieder Zeit hat.

5 Fehler beim ersten Date

Ort, Outfit, Gesprächsthemen und andere wichtige Rahmenpunkte eines perfekten Dates haben wir mittlerweile geklärt. Dennoch tappen einige Männer und Frauen oft noch in kleinere oder größere Fettnäpfchen. Zu früh unpassende ♥Liebessprüche zu bringen, ist da noch eher harmlos. Hier sind die fünf größten Fehler, die Du beim ersten Date vermeiden solltest:

  • Zu hohe Erwartungen haben
    Das ist oft schwierig, denn ein bisschen träumt man ja dann doch. Aber versuche einfach, das Treffen locker und entspannt anzugehen und male Dir nicht als Erstes aus, wie gut Ihr zusammenpassen würdet – denn dafür musst Du die andere Person erst mal richtig kennenlernen.
  • Sich verstellen
    Das ist ein ganz großer Fehler. Sei Du selbst und nicht jemand anderes. Ein Date ist ein erstes Kennenlernen und das Ausprobieren, ob man zusammenpasst. Stell Dir nur vor, Ihr kommt dann tatsächlich zusammen – und Du oder Dein Partner seid plötzlich ganz anders …!
  • Nur von sich reden
    Manchmal fängt man an zu plappern, wenn man nervös ist, und weil einem sonst nichts einfällt, redet man eben über sich. Hier ist aber Fingerspitzengefühl gefragt. Stellt der andere viele Fragen über Dich, ist das vollkommen okay. Achte aber auch darauf, dass Du ebenso großes Interesse an der anderen Person zeigst und sie ebenfalls zu Wort kommt.
    Hellhörig solltest Du außerdem werden, wenn Dein Date nur von sich spricht. Evtl. offenbart sich hier ein Narzisst. Um eine ♥toxische Beziehung zu vermeiden, solltest Du hier besonders wachsam sein.
  • Tabuthemen ansprechen
    Themen, die nichts bei einem ersten Date zu suchen haben, sind Ex-Partner, Vorlieben beim Sex (und erst recht auskurierte ♥Geschlechtskrankheiten!), Zukunftspläne mit einem potenziellen neuen Partner und Angeber-Themen.
  • Zu leichtsinnig sein
    Besonders bei Blind-Dates empfiehlt es sich, ein paar „Sicherheitsvorkehrungen“ zu treffen, indem Du beispielsweise Freunden oder Familie Bescheid gibst, was Du machst und wen Du triffst. Entscheide Dich zudem für öffentliche Orte mit guter Nahverkehrsanbindung, an denen Du Dich schon gut auskennst. Mache ggf. aus, dass Dich jemand vom Date abholt. ♥
Knikk-Knakk.de ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.